Freitag, 3. September 2010

Pflaumenkuchen, Rhea & Freitagsfüller........

......ich habe heute endlich Zeit gehabt den tollen "Pflaumen-Zimtrahm-Kuchen" zu backen und weil es so viele Pflaumen waren, habe ich direkt zwei Bleche gemacht.
Für die, die ihn gerne auch nachbacken würden, hier das Rezept, ich habe es aus unserer Tageszeitung:

Pflaumen-Zimtrahm-Kuchen:

Für den Knetteig
400 g Weizenmehl
320 g Butter oder Margarine
220 g Zucker
1 Pkg Bourbon-Vanille-Zucker
1 Eigelb (Größe M)
1 Prise Salz
etwas Weizenmehl

Für den elag: 1 kg Pflaumen(Zwetschen)

Für den Zimtguss
:
300 g Sahne
2 Eier
1 Eiweiß
220 g Zucker
2 TL gemahlener Zimt
1 EL Puderzucker

Zubereitung:
Backofen vorheizen. Ober/Unterhitze: 180; Heißluft: 160 Grad
Für den Teig Mehl in eine schüssel geben. Butter oder Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Salz hinzufügen. Mit dem Handrührgerät (Knethacken) zunächst auf niedriger, dann auf höchster Stufe durcharbeiten.
Den Teig mit Mehl bestäuben und in einem tiefen Backblech ausrollen. Dabei einen etwa 2cm hohen Rand andrücken. Das Blech in den Backofen schieben.
Den Boden etwa 20 Min. hellbraun vorbacken.
Pflaumen waschen, abtrocknen, halbieren und entsteinen.
Das Blech auf ein Rost stellen. Etwas abkühlen lassen.
Für den Guss: Sahne, Eier, Eiweiß, Zucker und Zimt mit dem Handrührer gut verrühren.
Die Pflaumenhälften auf den Boden legen. Den Guss darauf verteilen. Das Blech wieder in den heißen Backofen schieben. Den Kuchen bei gleicher Backtemperatur in etwa 50 Min. fertig backen.
Mit Puderzucker bestäubt warm servieren....oder erkalten lassen.
.........heute ist bei mir ein großer Briefumschlag eingeflogen und Schreck lass nach, es war ein dicker Umschlag von der Rhea-Klinik/Bad Neuenahr-Ahrweiler...ich muß kommenden Dienstag schon dort hin......und jetzt ist bei mir Streß und Panik ausgebrochen.
Der Hund muß versorgt werden, die Anziehsachen müßen zurecht gelegt werden, Montag muß ich sämtliche Arzttermine absagen, den Freitagsmittag erreicht man ja niemanden mehr, Nachmittags muß ich noch einmal zur Untersuchung in die Uni-Klinik...ach herje........und da soll man sich erholen. ;o))

Freitags-Füller # 75

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Musik ist was sehr wichtiges für mich .

2. Meine Hündin Cara ist ganz einzigartig .

3. Gestern habe ich immer wieder gedacht ich hätte noch etwas Zeit bis zur Rhea .

4. Momentan wird mir alles etwas zuviel !

5. Im letzten Jahr war es nicht so kaoitsch, wie in diesem .

6. Eine KitchenAid steht gerade ganz oben auf meiner Wunschliste.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Nixtun aber das fällt wohl aus , morgen habe ich Blumen umpflanzen und Kofferpacken geplant und Sonntag möchte ich mich eigentlich ausruhn und nix tun !


so nun wünsche ich euch noch allen einen schönen Abend und denkt dran, tut nichts, was ich nicht auch tun würde...uebi

Kommentare:

  1. Liebe Anita

    versuche die Reha voll zu genießen. Ich bin zwei mal in den Genuss gekommen...und es hat mir sehr gut getan. Ich habe sogar eine neue Liebe gefunden "grinz" neeee kein Kurschatten. Meine Insel. Ich durfte zwei mal auf die Insel Föhr.Seitdem bin ich ganz hin und weg. Wohin darfst denn du? Ich wünsche dir jedenfalls dass es dir gut tut und du gut erholt wieder kommst.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anita,
    genieße die Reha, nimm es als Verwöhnzeit für dich, da wird alles das für dich getan was dir gut tut.
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Anita
    Mhhh Kitchen Aid in Knallrot...hach....träum
    und Pflaumenkuchen...wie lecker..mit Sahne natürlich....slurp....mir läuft hier gerade das Wasser im Mund zusammen
    Freu dich,das die REHA so schnell klappt...erhol dich gut dabei
    Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende für dich
    Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Ach mein Obärhuhn, schon wieder nur Stress...
    aber die Zeit ddort wird dir gut tun!

    Genieß es, ich meld mich, wenn ich aus dem Urlaub zuück bin.(wir fahren heute nacht)

    Dicken Drücker datBea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anita,
    auch wenn jetzt erst mal Hektik auf kommt, weil alles so kurzfristig kommt - genieße die Zeit in der Reha und lass Dich so richtig verwöhnen.

    Danke für das legga Kuchenrezept. Das wird nächste Woche gleich probiert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anita,

    ich wünsche Dir alles Gute für die Reha, erhol Dich gut und komm gesund wieder.

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Wir werden es bei der Eröffnung vom Atelier 17 kredenzen.

    Ich freu mich auf ein Wiedersehen mit Dir, wenn Du nach Aachen kommst.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Servus Anita,
    ich wünsche dir eine schöne Zeit mit vielen netten Leuten. Nütze diese Zeit wirklich zum Ausspannen und erholen, damit du richtig fit wieder zurück kommst.

    Viele liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Anita,
    ja da kommt Stress auf - aber mach langsam. Genieße die Reha und komm wieder richtig auf die Beine.
    Lieben Dank für das leckere Rezept, mal sehen, ob ich es schaffe, das mal nachzubacken.
    Sei ganz dolle geknuddelt - bis bald und alles Gute für Dich

    AntwortenLöschen