Montag, 21. Juni 2010

Bocholt & Anholder Bärenpark

Mein Firefox hatte zwischendurch gestreikt und die restliche Bilder bis zur Wutz Anna, habe ich jetzt nachträglich eingestellt.

Jutschin (Eugen) mein kleiner Elch, ich hatte ihn schon vorgenäht und ihm dann beim Treffen die Schnauze gefilzt.

Hilla strahlt hier so, weil sie das tolle Bärchen von Renate gewonnen hatte. Renate hat es dort genäht und da es uns allen soooo gut gefallen hat, hat sie kurzerhand eine Verlosung gemacht und Hilla war die glückliche Gewinnerin.



Das ist das schöne Schweizerhäuschen, dass im Bärenpark war und in dem wir so toll Kaffee getrunken haben.



Wir hatten mit einige Bärenmacherinnen ausgemacht Küken zu nähen, der Schnitt war von Andrea, einige mussten noch ein bisschen Make up bekommen und die tolle Eier hatte uns Renate/Schmitterling besorgt. Ihr lieber Mann hat die Straußeneier dann für uns so toll getrennt, war supi nett von dem Gutsten.;0))
Das weiße Küken mit der gelben Sturmfrisur ist mein Küken und da es so fromm guckt (meine Meinung*grins*) hat es den Namen Bene (Abk. für Benediktus) bekommen.


Hier nochmal der tolle Kragenbär von Angela/Bärenbaude, er sieht so klasse aus und wenn man die dann in Natura sieht, wie wir im Bärenpark, dann kann man ihn nur noch mehr bewundern.


Frau Beate/Atsche mit ihrem Hippo und das blaue Küken ist auch von ihr.
DieTiers sind alle von Andrea/Domherrnbären

Diese süße Kerlchen sind echte Schmitterlings, Renate hatte sie mitgebracht, sie haben auch alle eine gefilzte Schnauze.

Diese toller Geier hatte Christel genäht und mit gebracht und der kleine Piepmatz hat sie dann dort adoptiert, weil er so gut zum Geier passte *grins*
Das ist Jutschin (Eugen), Christel hatte ihn so getauft, nachdem ich ihn erst Eugen genannt hatte ;o)), der große ist wieder der von Andrea, jetzt mit Geweih, das hatte sie auch selbst geflitzt.

Wiir wollten eigentlich einen Elch machen und ihm dann dort die Schnauze Filzen, Der große ist von Christel und er hat eine genähte Schnauze, der kleine von Andrea/Domherrnbären und bei ihm ist die Schnauze gefielst, allerdings fehlte ihm da noch das Geweih.

Die Wutz Anna ist die ständige Begleiterin von unserer Christel.
Ramona, Atsche und Andrea
Christel und Helma
Elke und Bine/Schnelli
Sabine/SchnelliBären schmust da gerade mit dem tollen Kragenbären, den Elke genäht hatte.
So sah unser Raum aus, man kann sehen, dass wir auch genäht haben, obwohl es auch so viel zu lachen und zu bestaunen gab (jeder hatte einen Teil schon fertig genähter Bären mitgebracht), das wir oft nur da saßen und uns unterhalten haben. ;o)) NA ja das gehört ja auch dazu oder???
Wir sind dann noch über dem Marktplatz gebummelt, dort gab es auch klasse Orchideen, habe mir aber keine mitgenommen, ich glaube mein Göga hätte mich sonst blöd an geguckt, da wir schon so viele haben...aber es war schon schwer zu wiederstehen.

Als wir Freitag angekommen sind und das Fußballspiel keinen Grund zum Feiern gab, sind wir kurzerhand rüber nach Holland gefahren, dort war so ein toller kleiner Laden mit vielen schönen Krimskram, bei der Herzdose konnte ich nicht wiederstehen und die Lampe fand ich soooo schön kitschig, dass ich sie wenigstens fotografieren musste.


Angela war auch als Tagesbesucherin da, leider sind die andere Bilder im Kaffee etwas unscharf geworden.
Hilla und Helma
Olaf, der als Tagesbesucher dabei war und Renate/Schmitterling
Einige der Mädels, als wir vom Bärengehege zum Ausgang gingen, wir kamen an einem tollen See, dort stand ein Schweizerhäuschen und da es anfing zu Regnen sind wir kurzerhand zum Kaffeetrinken rein gegangen. Die Rothaarige unten auf dem Bild ist Manuela und rechts daneben ist Martina/Maus, sie waren auch als Tagesbesucher da.Andrea/Domherrnbären, die alles so toll organisiert hatte, sie wollte gerade protestieren, aber das Foto war schon im Kasten*grins*


Das ist Rotraud, sie war auch als Tagesbesucherin da und gut für den Regen Behütet ;o))...Rotraud als Lady in Red.
Helma und Elke.
Angela und der nette Pfleger ;o))
Von diesem Hochstand aus wurden die Kragenbären gefüttert und man konnte sie super beobachten.












Es war so klasse die Braunbären zu beobachten, jeder bekam eine Futterröhre, ein Bär schleppte sie sofort weg und jeder hatte seine eigene Art sich das Futter daraus zu holen. Mir kamen die Bären garnicht so groß vor und der junge Mann, der uns alles erklärte, sagte, dass das Europäische Bären sind und die werden nicht ganz so groß.




Dieser nette junge Mann hat unsere Sonderführung geleitet, er zeigte uns diese Papröhren, sie sind aus einer ganz harten Pappe (von einem Dachdecker), wir durften sie mit dem Obst, dass unten in den Eimer ist füllen. Zuerst mußten wir sie mit einem Apfel verschließen und dann füllen, am Schluß kam dann wieder ein Apfel rein. Anschließend wurden sie zum Bärengehege gebracht und über den Zaun geworfen, das machen die auch als Beschäftigungstherapie.


Die erste Tiere, die wir im Bärenpark gesehen haben, waren diese Schafe, sie haben uns ein Stück begeleite bis wir ans Wolfs- und Luchsgehege kamen. Ich war erstaunt, als die Wölfe uns entgegen gelaufen kamen, doch sie stellten sich kurz vor dem Zaun und guckten uns an. Auf der anderen Seite war das Luchsgehege, dieses tolle Tier saß ganz hoheitsvoll da, ab und an schaute es mal ganz läßig über die Schulter.

So das waren die Bilder von Bocholt, ich hoffe sie gefallen euch, mir hat das Wochenende viel Spaß gemacht. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und dnekt dran, tut nichts, was ich nicht auch tun würde..uebi

Kommentare:

  1. Danke für die vielen Fotos Anita, da scheint Ihr ja ein sehr interessantes und lustiges Wochenende verbracht zu haben!

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Boah toll - danke für die vielen schönen Fotos.
    Der Treff sieht nach viel Spaß und guter Laune aus.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anita, war schön Dich auch mal persönlich zu treffen und Deine Fotos sind auch prima. Besonders freue ich mich über die beiden Bilder von meiner Kragenbärin "Hope" ;-) (das ist meine, nicht Elke´s *lach*).

    Der Samstag hat jedenfalls viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Das war sicher sehr, sehr nett und unterhaltsam.
    Ich hätte mich da auch wohlgefühlt.
    Und guck mal auf meinen Hauptblog, bevor ich die Meerjungfrau losschicke, habe ich noch einen Frosch genadelt.
    Sag mir Bescheid, ob es bei der Meerjungfrau bleibt.
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  5. Na das Wochenende hat sich ja wirklich gelohnt. So viele schöne Bären und andere Tiere und dazu noch nette und lustige Gesellschaft. An der Herzdose wäre ich vermutlich auch nicht vorbei gekommen. :-) Vielen Dank, dass du uns hier an deinem schönen Wochenende hast teilnehmen lassen

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo mein Übi-Bärchen, da hst du dir aber so viel Mühe gemachdt mit den Photos, das sieht ja soooooooo toll aus!
    Liebe Grüßle von Beate

    AntwortenLöschen